Coremotion-Methoden

Als wirksamster Faktor für Genesung, Weiterentwicklung, tatsächlich empfundene Hilfeleistung und Aktivierung der Selbstheilungskräfte in Therapie und Beratung  wird in der Literatur die Beziehung zwischen Klient und Therapeut benannt. Dem stimme ich aus Erfahrung zu. Genauso wichtig für die Tanztherapie ist die Introspektionsfähigkeit des Klienten. Im Mittelpunkt "arbeite" ich mit dem Faktor Zeit; Zeit und Empathie haben, denn diese Faktoren fördern die Introspektionsfähigkeit. Das kreative Gestalten von Themen hat sich in den künstlerischen Therapien als besonders wirksam herauskristallisiert. Das tatsächlich spürbare, empfundene Erleben spielt eine zentrale Rolle im Veränderungsprozess. Unter Einbeziehung der emotionalen und körperorientierten Ebene wird die rein kognitive Herangehensweise entscheidend mit ergänzt.
  • Ausdruckstanz, New Dance, Tanztheater, Körper- Bewegungs- und Leibarbeit
  • Bewegungsanalyse nach Laban
  • Authentic movement, Chace-Work, Improvisationsarbeit
  • Tiefenpsychologische und systemische Sichtweise, integrativer Ansatz
  • Gespräche
  • Familienstellen an Virginia Satir orientiert,  Familienskulpturen
  • Arbeit mit inneren Anteilen, innere Kind-Arbeit, parts-work
  • Psychodrama
  • Verwendung von kreativen Materialien 
  • achtsamkeitsbasierte Methoden in Stille und in Bewegung
  • Gruppe als Heilungsfeld
  • Stress- und  Konfliktmanagement, Burn-out- Prophylaxe