Basisjahr

Das Basisjahr in den Grundlagen der Tanztherapie erstreckt sich über 8 Wochenenden und ein Intensivseminar innerhalb eines Jahres. Es ist der erste Baustein für die Ausbildung zum/zur Tanztherapeut/-in. Relevante Methoden der Tanztherapie werden in Selbsterfahrung erlebt und die dazugehörigen theoretischen Zusammenhänge erarbeitet. Ziele sind es, in diesem Grundlagenseminar die Wahrnehmungen und die Sensibilität für vertiefte Bewegungen, die lebensgeschichtliche Zusammenhänge haben, zu schulen. Wichtig ist in diesem Jahr auch das Verständnis von Kommunikation und Interaktion in Tanz und Bewegung. Die Möglichkeiten, kreativen Ausdruck als eine Ressource zu erfahren und für Konfliktbewältigungen einzusetzen, werden ebenfalls thematisiert.

 

 

 

Tanztherapeutische Methoden wirken erlebnisaktivierend. Prozesse, die der Entfaltung der eigenen Individuation dienen, finden hier Raum. Zum Tragen kommen aktuelle Themen der Teilnehmer wie auch Zusammenhänge zu früher erlebten Ereignissen. Die Verbindung von Körper, Geist und Seele steht im Mittelpunkt und der Unterrichtsstil ist zielgerichtet und gleichzeitig am Prozess der Teilnehmer orientiert. Hierfür kann die Reihenfolge der Wochenendplanungen verändert werden.

Diese Fortbildung ersetzt keine Therapie. Falls Sie in therapeutischer oder ärztlicher Behandlung sind, sprechen Sie mit dem/der jeweiligen Behandler ihre Teilnahme bitte vorher ab.